LET'S ROCK RADIO Ist es zu laut, bist du zu alt
LET'S ROCK RADIOIst es zu laut, bist du zu alt
Warenkorb

More News

In der Musikwelt passiert so einiges, deshalb lohnt es sich immer ein Blick auf unsere aktuellen News zu werfen........Lets Rock.

 

Jethro Tull: "50 For 50"-Compilation erscheint zum 50-jährigen Jubiläum

 

JETHRO TULL feiern dieses Jahr in 50-jähriges Jubiläum und geben zu diesem Anlass eine 50 Songs umfassende Compilation raus, die passenderweise den Titel "50 For 50" trägt. Am 25. Mai erscheint die Sammlung, für die Ian Anderson (v./g.) höchstpersönlich die Tracks zusammenstellte. Vinyl-Fans müssen sich bis zum 31. August gedulden, wenn sie sich "50 For 50" als Schallplatte zulegen wollen.

Die "50 For 50"-Tracklist:

CD1
01.    Nothing Is Easy
02.    Love Story
03.    Beggar’s Farm
04.    Living In The Past
05.    A Song For Jeffrey
06.    A New Day Yesterday
07.    The Witch’s Promise
08.    Mother Goose
09.    With You There To Help Me
10.    Teacher
11.    Life Is A Long Song
12.    Sweet Dream
13.    Aqualung
14.    Minstrel In The Gallery (single edit)
15.    Critique Oblique
16.    Weathercock
17.    Cross-Eyed Mary   

 

CD2
01.    Bourée
02.    Dun Ringill
03.    Heavy Horses
04.    Hunting Girl
05.    Bungle In The Jungle
06.    Salamander
07.    Pussy Willow
08.    Too Old To Rock ‘n’ Roll: Too Young To Die!
09.    Songs From The Wood
10.    The Whistler
11.    Really Don’t Mind/See There A Son Is Born
12.    Moths
13.    One White Duck / 0¹º = Nothing At All
14.    Cup Of Wonder
15.    Ring Out Solstice Bells
16.    Skating Away On The Thin Ice Of The New Day
17.    A Christmas Song

 

CD3
01.    One Brown Mouse
02.    Rare And Precious Chain
03.    Kissing Willie
04.    Rocks On The Road
05.    Fylingdale Flyer
06.    Paparazzi
07.    North Sea Oil
08.    Steel Monkey
09.    Black Sunday
10.    European Legacy
11.    Budapest
12.    Broadsword
13.    Dot Com
14.    Farm On The Freeway
15.    This Is Not Love
16.    Locomotive Breath

 

Doro: Neues Studioalbum kommt am 17. August

 

DOROs nächste Studioplatte wird am 17. August in die Läden kommen. Mit an Bord sind einige namhafte Gäste, wie die Rockröhre verrät:

"Das Album ist fertig geschrieben, wir sind gerade dabei, es zu Ende zu mixen. Es wird ein sehr abwechslungsreiches Album mit vielen schnellen Krachern und jeder Menge Metal-Hymnen. Bei einer dieser Sing-Along-Hymnen wird es ganz viele hochkarätige Freunde und Kollegen zu hören geben - und zu sehen. Denn wir haben dazu auch schon ein Video produziert, auf dem viele bekannte Stars mitmachen. Ganz ehrlich, dieser Song könnte ein neues 'All We Are' werden! Die Idee dazu kam mir vergangenes Jahr beim W:O:A., wo wir auch direkt angefangen haben, an dem Stück zu arbeiten."

Auch eine deutsche Nummer und der Midtempo-Track 'Living Life To The Fullest', mit dem Doro ihrem guten Freund Lemmy Kilmister Tribut zollt, werden sich auf der Scheibe befinden. Vorstellen wird die Sängerin das Album bereits am 4. August live auf dem Wacken Open Air. Passend zum 35-jährigen Bühnenjubiläum wird Doro dabei von zahlreichen Gastmusikern unterstützt. Als Gäste auf ihrem noch namenlosen Langspieler bringen Doug Aldrich (THE DEAD DAISIES) und Doros früherer WARLOCK-Kollege Tommy Bolan die Gitarrensaiten zum Klingen:

"Doug ist ein solch großartiger Gitarrist und toller Mensch. Er war sofort Feuer und Flamme, dabei zu sein und hat ein irres Solo beigesteuert. Und Tommy ist allen WARLOCK- und DORO-Fans ja ohnehin ein guter, alter Bekannter. Er ist auf der Bühne ein Tier und im Studio ein wahres Powerhouse."

DORO live:

16.11.18  Bremen - Aladin
17.11.18  Hamburg - Große Freiheit 36
18.11.18  Berlin - Astra Kulturhaus
20.11.18  Görlitz - Kulturbrauerei
21.11.18  AT-Wien - Simm City
23.11.18  Memmingen - Kaminwerk
24.11.18  Stuttgart - Im Wizemann
25.11.18  Saarbrücken - Garage
27.11.18  Frankfurt - Batschkapp
28.11.18  Erfurt - Stadtgarten
30.11.18  Köln - Live Music Hall
01.21.18  Bochum - Zeche

 

 

 

Children Of Bodom gehen mit Produzent Mikko Karmila ins Studio

 

CHILDREN OF BODOM machen sich daran, ihr nächstes Album in den Band-eigenen Danger Johnny Studios in Helsinki aufzunehmen und geben Mikko Karmila als Produzenten der kommenden Platte bekannt. Karmila hatte bereits bei den COB-Langspielern "I Worship Chaos" und "Halo Of Blood" an den Reglern gesessen. Erscheinen soll das zehnte Album der finnischen Melo-Deather Ende des Jahres.

 

 

Pretty Maids: Ronnie Atkins nach Kopfverletzung im Krankenhaus

 

PRETTY MAIDS-Frontmann Ronnie Atkinsmusste im schweizerischen Basel ins Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem er einen schmerzhaften Schlag gegen den Kopf erlitt. Nun wird der Sänger eingehend untersucht und beobachtet, damit ausgeschlossen werden kann, dass er bleibende Schäden davonträgt.

 

"Der letzte Stand ist, dass er bei Bewusstsein ist, aber eine Weile im Krankenhaus bleiben muss. Als Konsequenz müssen wir die letzten drei Shows unserer Tour absagen. Sobald Ronnie vollständig genesen ist, werden wir zurückkehren und diese Shows nachholen, und auch die geplanten DVD-Aufnahmen werden dann stattfinden. Wir entschuldigen uns dafür und wir wissen, dass ihr weit reist, um zu diesen Konzerten zu kommen. Unsere höchste Priorität im Moment ist Ronnies Gesundheit."

Gute Besserung, Ronnie!

 

Onslaught trennen sich von Gitarrist Iain "GT" Davies und Drummer Mic Hourihan

 

Die britischen Thrasher ONSLAUGHT haben sich von ihrem Gitarristen Iain "GT" Daviesund Schlagzeuger Mic Hourihan getrennt. Dazu veröffentlichte die Band folgendes Statement: "Mic und Ian haben die Entscheidung, ONSLAUGHT zu verlassen, kurz nach dem Ende der letzten Tour getroffen, um sich auf ihre anderen Bands und Projekte konzentrieren zu können." Die neuen Mitglieder an Gitarre und Schlagzeug seien bereits gefunden, ihre Identitäten wurden bislang allerdings noch nicht bekanntgegeben.

 

ONSLAUGHT-Gitarrist Nige Rockettkommentiert: "Die neuen Jungs treten eine gewaltige Menge an Heavy-Metal-Hintern und werden bald für euch alle angekündigt werden. Glaubt mir, die Band hat noch nie zuvor so aggressiv und fokussiert geklungen!". Der Nachfolger des aktuellen Studioalbums "VI" aus dem Jahr 2013 soll noch dieses Jahr erscheinen, dafür soll der Langspieler in den kommenden Monaten aufgenommen werden.

 

Devildriver: "Outlaws 'Til The End" kommt am 6. Juli

 

DEVILDRIVER haben weitere Details zu ihrem angekündigten Coveralbum "Outlaws 'Til The End" bekanntgegeben. Der Langspieler, mit dem die Gruppe um Frontmann Dez FafaraCountrysongs im neuen Soundgewand präsentiert, wird am 6. Juli über Napalm Records in die Plattenläden kommen.

 

Außerdem haben DEVILDRIVER die Tracklist, das Coverartwork und ein Teaservideo zur kommenden Scheibe veröffentlicht. Auf alle drei Neuigkeiten könnt ihr hier einen ersten Blick werfen. Komplettiert wird das Country-goes-Metal-Projekt von einer prominenten Riege an Gastmusikern. Auf "Outlaws 'Til The End" werden unter anderem die beiden LAMB OF GOD-Mitglieder Randy Blythe und Mark Morton36 CRAZYFISTS-Frontmann Brock LindowFEAR FACTORY-Sänger Burton C. Bell und Wednesday 13 zu hören sein.

 

"Ich denke, echte Musik hat mich schon immer erwischt, egal ob Blues oder sogar Gothic-Musik wie BAUHAUS und SISTERS OF MERCY und Outlaw-Country-Größen wie Johnny CashWayne 'The Train' Hancock und Willie Nelson, erklärt der DEVILDRIVER-Frontmann. "Dieses Zeug hat mir schon immer gefallen. Blues und Outlaw-Country haben den Rock 'n Roll geformt. Sie waren vor ihm da und in meinem Kopf habe ich diese Songs immer heavy gehört."

 

Die "Outlaws 'Til The End"-Tracklist mit allen vertretenen Gastmusikern:

1. Country Heroes
Written by Hank Williams III 
Performed by Hank3 & Dez Fafara

 

2. Whiskey River 
Written by Johnny Bush and Paul Stroud; recorded by Willie Nelson 
Performed by Randy Blythe, Mark Morton of LAMB OF GOD & Dez Fafara

 

3. Outlaw Man 
Written by David Blue; recorded by the Eagles 
Performed by Dez Fafara & Neal Tiemann of DEVILDRIVER

 

4. Ghost Riders In The Sky
Written by Stan Jones 
Performed by John Carter Cash, Ana Cristina Cash, Randy Blythe & Dez Fafara

 

5. I'm the Only Hell (Mama Ever Raised) 
Written by Bobby Bobby Borchers, Wayne Kemp, Mack Vickery; recorded by Johnny Paycheck 
Performed by Dez Fafara & DEVILDRIVER

 

6. If Drinking Don't Kill Me (Her Memory Will) 
Written by Harlan Sanders, Rick Beresford; recorded by George Jones 
Performed by Wednesday 13 & Dez Fafara

 

7. The Man Comes Around 
Written by Johnny Cash 
Performed by Lee Ving of FEAR & Dez Fafara

 

8. A Thousand Miles From Nowhere 
Written by Dwight Yoakam 
Performed by Dez Fafara & Neal Tiemann of DEVILDRIVER

 

9. Copperhead Road 
Written by Steve Earle 
Performed by Brock Lindow of 36 CRAZYFISTS & Dez Fafara

 

10. Dad's Gonna Kill Me 
Written by Richard Thompson 
Performed by Burton C. Bell of FEAR FACTORY & Dez Fafara

 

11. A Country Boy Can Survive 
Written by Hank Williams Jr. 
Performed by Dez Fafara & DEVILDRIVER

 

12. The Ride 
Written by J.B. Detterline Jr., Gary Gentry; recorded by David Allan Coe 
Performed by Lee Ving of Fear & Dez Fafara

 

https://www.youtube.com/watch?v=yMhYYKSBQQU

 

Prong: 'Forced Into Tolerance'-Video veröffentlicht

 

PRONG haben das offizielle Video zu ihrem Song 'Forced Into Tolerance' über Blabbermouth ins Netz gestellt. Der Track stammt vom aktuellen Studioalbum "Zero Days", das die Band um Frontmann Tommy Victor im Juli vergangenen Jahres über Steamhammer/SPV in die Plattenregale gebracht hatte. Seht den Clip unten.

 

PRONG-Mainman Tommy Victor: "Wir freuen uns sehr, uns mit Blabbermouth zusammengeschlossen zu haben, um die Premiere des Videos zu 'Forced Into Tolerance' von unserem aktuellen Album "Zero Days" zu feiern. Es repräsentiert die geradlinige Unbarmherzigkeit des Tracks. Es ist unsere Antwort darauf, dass einem von jedem gesagt wird, was man denken und glauben soll. Viel Spaß!"

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=MFNEcsxN5QA

 

 

Exciter: Reunion-Besetzung nimmt erstes Album seit über 30 Jahren auf

 

EXCITER nehmen nach ihrer Reunion in Originalbesetzung das erste gemeinsame Album seit mehr als drei Jahrzehnten auf. In Kürze wollen Dan Beehler (v./dr.), John Ricci(g.) und Allan Johnson (b.) das Studio entern. Beehler verrät:

"Wir haben gerade die Vorproduktion angefangen. Es hat eine ganze Weile gedauert, weil wir wie viele andere Bands nicht täglich daran arbeiten. Wir freuen uns sehr darauf, wir lieben das neue Material, und sobald die Vorproduktion abgeschlossen ist, werden wir mit den Aufnahmen anfangen. Ich bin sicher, dass es irgendwann nächstes Jahr veröffentlicht wird."

 

Eagles Of Death Metal: Jesse Hughes findet Schüler-Proteste gegen Waffenbesitz "armselig und ekelhaft"

 

EAGLES OF DEATH METAL-Fronter Jesse Hughes, der mit seiner Band 2015 einen Terroranschlag im Pariser Club Bataclan miterlebte, kann die Proteste von überlebenden und solidarischen US-Schülern gegen die laschen Waffengesetze offenbar nicht nachvollziehen.

 

Nach der Schießerei an einer Schule in Parkland, Florida waren unzählige Schüler in den USA auf die Straße gegangen, um für eine schärfere Kontrolle der Waffengesetze zu demonstrieren. Auf seinem Instagram-Account zog Hughes die Bemühungen der Schüler u.a. mit einem Cartoon ins Lächerliche und warf ihnen vor, den Tod ihrer 16 Mitschüler "für ein paar Facebook-Likes und Aufmerksamkeit der Medien auszuschlachten" und "mehrere Tage Schulunterricht zu schwänzen und auf Kosten des Blutes eurer 16 Klassenkameraden blau zu machen. Es könnte fast witzig sein, wenn es nicht so armselig und ekelhaft wäre... Als Überlebender einer Massenschießerei kann ich euch aus erster Hand sagen, dass all euer Protest und das Schwänzen des Schulunterrichts das Andenken Derjenigen beleidigt, die getötet wurden, und ihr beleidigt mich und jeden anderen Freiheitsliebenden mit jeder eurer Handlungen." Außerdem wünschte Hughes den Überlebenden von Parkland, die die "Toten ausnutzen, dass sie so lang wie möglich leben, damit sie so lange wie möglich ihre Schande ertragen müssen... und verflucht werden..."

Inzwischen hat Hughes alle Instagram-Posts wieder gelöscht, einige Screenshots könnt ihr euch allerdings noch an dieser Stelle ansehen. 

 

Corrosion Of Conformity: Reed Mullin will nach Kniegelenkersatz-OP wieder durchstarten

 

CORROSION OF CONFORMITY-Schlagzeuger Reed Mullin hat sich am 26. März einem Eingriff unterzogen, bei dem ihm ein neues linkes Kniegelenk eingesetzt wurde. "Seit geraumer Zeit traf da Knochen auf Knochen und das schmerzte höllisch", erklärte der Drummer auf seiner Facebook-Seite. Sobald sich Mullin von dem Eingriff erholt hat, will er bei CORROSION OF CONFORMITYwieder Vollgas geben: "Ich bin bereit für die Corrosive-Weltherrschaft! Ich freue mich schon darauf, euch alle bald wieder auf Tour zu sehen und wieder mit meinen Corrosion-Brüdern WoodyPep und Mike Dean jammen zu können!"

Gute Besserung, Reed!

Kontakt:

Let's Rock Radio


Roggenkamp 22
49124 Georgsmarienhütte

 

Schreib uns eine E-Mail, oder nutze unser Kontaktformular.

Finden Sie auch in:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rüdiger Wenzel